Nicht immer sieht man alles auf den ersten Blick

Wir sind begeistert davon, wie Menschen ticken, wie sich Teams entwickeln und wie sich Organisationen ausrichten – und welche Dynamiken, Beziehungsgeflechte oder inneren Bewegungen jeweils dahinter erkennbar werden.

In der Beratung ist nicht immer alles auf den ersten Blick sichtbar, bei klassischen Beratungsprozessen dauert es oft mehrere Monate, bis die Ursachen wirklich erkannt sind. Mit systemischen Organisationsaufstellungen setzen wir für unsere Kunden eine Methode ein, die nicht nur unbewusst wirkende Zusammenhänge sichtbar machen kann, sondern auch ein absoluter Prozessbeschleuniger in unserer Beratungsarbeit ist. Durch dieses Verfahren, das kurz gesagt den jeweiligen Beziehungen und Organisationsstrukturen eine klare räumliche Dimension gibt, gewinnen wir mit unseren Kunden schnell den Blick auf das Wesentliche. 

Holger Kämmerer und Gabriele Jahns verfügen über lange persönliche Erfahrungen in dieser Methode und mit ihrer ersten Aufsteller-Ausbildung in 2011 wurde sie fester Bestandteil im Portfolio der UBEGA. Inzwischen ist Holger in beiden maßgeblichen Berufsverbänden, der DGsF und der infosyon, dem internationalen Verband der Organisationsaufsteller, zertifiziert und als Professional anerkannt. Kristin Dethloff ließ sich von den beiden zur systemischen Organisationsaufstellerin ausbilden und ergänzt seit 2018 das Team der UBEGA als Beraterin und in der systemischen Aufstellungsarbeit.

Fragen zur systemischen Aufstellungsarbeit im Business-Kontext beantworten Ihnen gern Holger Kämmerer, Gabriele Jahns oder Kristin Dethloff.

Ansprechpartner

Holger Kämmerer

Gabriele Jahns

Kristin Dethloff